Organisation

Im Essener Kuratorium sind gesellschaftlich relevante Akteure aus Unternehmen, Unternehmensverbänden, Stiftungen und Gewerkschaften und der Stadt Essen vertreten. Es bildet das Dach des Essener Bündnisses für Familie.
Am 28.03.2011 fand die konstituierende Sitzung statt.

Oberbürgermeister Reinhard Paß wurde zum Vorsitzenden und Dirk Grünewald, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Essen, zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Die Leitsätze und Ziele des Essener Bündnisses für Familie wurden am 28.03.2011 verabschiedet. Das Kuratorium berät und beschließt stadtweite gemeinsame inhaltliche und finanzielle Entscheidungen über Vorhaben, Projekte und Aktivitäten. Es beauftragt den Arbeitsausschuss mit der Wahrnehmung von Aufgaben.

Die Mitglieder des Kuratoriums setzen sich für eine vertrauensvolle und unbürokratische Zusammenarbeit der Bündnis-Akteure in Fragen der Familienfreundlichkeit und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.
Selbsttragende Strukturen von Netzwerken werden initiiert und gestärkt, um öffentliches, unternehmerisches, privatwirtschaftliches  und bürgerschaftliches Engagement zielgerichtet zusammenzuführen.

Kontakt

Arbeitsausschuss
Der Arbeitsausschuss wurde am 28.03.2011 durch das Kuratorium einberufen.
Den Vorsitz nimmt Geschäftsbereichsvorstand Peter Renzel – GB Jugend, Gesundheit, Soziales, Schule, Arbeit der Stadt Essen – wahr. In seiner Abwesenheit vertritt ihn Jürgen Schroer, Leiter des Kinder- und Familienbüros im Jugendamt.

Wesentliche Kooperationspartner aus Unternehmen, Unternehmensverbänden, Stiftungen und der Stadt Essen – die sich bereits seit der Gründung des Essener Bündnisses im September 2009 engagieren – beauftragen Verantwortliche und entsenden diese in den Arbeitsauschuss.

Die Mitglieder des Arbeitsausschusses gewinnen neue Bündnismitglieder, halten Kontakt zu den Bündnisakteuren, bringen Ideen für Vorhaben, Projekte, Aktivitäten ein und entwickeln diese gemeinsam. Zusammen werden Veranstaltungen mit Bündnismitgliedern und Bündnis-Interessierten angeboten und organisiert. Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit werden gemeinsam beraten und durchgeführt.
Der Arbeitsausschuss bereitet die Entscheidungen und Beschlussfassungen des Kuratoriums zu relevanten Projekten und Vorhaben vor.

Der Arbeitsausschuss empfiehlt dem Kuratorium die Einrichtung von Arbeits- und Projektgruppen zur Umsetzung von Maßnahmen und Projekten und schlägt dazu Verantwortliche vor. Im Projektverlauf stehen die Mitglieder des Arbeitsausschusses im engen Austausch zu den Projektverantwortlichen.

Kontakt

Koordinierungsstelle Essener Bündnis für Familie
Als Beitrag zum Essener Bündnis für Familie hat die Stadt Essen zum 01.06.2010 die Koordinierungsstelle im Kinder- und Familienbüro des Jugendamtes eingerichtet. Ziel ist die Förderung des Standortfaktors Familienfreundlichkeit.

Aufgaben der Koordinierungsstelle sind die Geschäftsführung, Netzwerkentwicklung, Projektinitiative und Koordination sowie strategische Öffentlichkeitsarbeit des Essener Bündnisses für Familie.

Gesamtstädtische Zielsetzungen, wie u.a. „Essen - Großstadt für Kinder“, die Förderung der Kindergesundheit, die Entwicklung wirksamer Hilfen für alleinerziehende Mütter und Väter und ihre Kinder, die Entwicklung von Strategien zur Bewältigung der Herausforderungen des demografischen Wandels, werden mit den Zielen des Essener Bündnisses für Familie verknüpft.

Betreut und beraten werden die Gremien:
Kuratorium
Arbeitsausschuss

sowie Bündnisakteure und -Unternehmen.

Die Koordinierungsstelle agiert im lokalen, regionalen und bundesweiten Netzwerk der Lokalen Bündnisse für Familie.

Ansprechpartnerin

Möchten Sie sich engagieren?
Haben Sie Anregungen und Ideen?
Sprechen Sie mich an.

Claudia Hoose
Tel. 0201/ 88-88588                
Tel. 0201/ 88-88545
Fax: 0201/88-88566               
Buendnis-fuer-Familie(at)essen.de

Stadt Essen
51-03
Koordinierungsstelle Essener Bündnis für Familie
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen